Montag, 7. Dezember 2015

Buchfresserchen Montagsfrage: Welche Frage im Bezug auf Bücher und Lesen würdest du gerne mal bei der Montagsfrage sehen und warum?




Hm, das ist eine echt knifflige Frage, gerade weil ich nicht genau weiß, welche Fragen in der langen Tradition der Montagsfrage schon gestellt worden sind oder nicht. Aber ich habe mir ein paar überlegt:

  • Gibt es für dich eine Buchverfilmung, die besser ist als das Original und warum?
  • Bist du jemand, der seinen Buchbestand regelmäßig ausmistet oder behältst du lieber alle deine Bücher?
  • Welches Medium bevorzugst du: Printbuch, Hörbuch oder eBook und warum?
  • Gibt es ein Buch, das du nie wieder lesen würdest, weil es zu gruslig, spannend oder zu realistisch war?

Zum Warum kann ich da wenig sagen, ich hab einfach ein paar zusammengetragen, von denen ich glaube, dass sie noch nicht gestellt wurden.


Mittwoch, 2. Dezember 2015

[Waiting on Wednesday]: Rick Riordan - Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen


Okay, ich weiß nicht, ob ich das schon oft genug erwähnt habe, aber ich liebe die Percy Jackson Romane von Rick Riordan. Vor allem mag ich, wie der Autor die alten Göttersagen und die Charaktere der griechischen Götter interpretiert. Und deswegen freue ich mich besonders, dass am 12.01.2016 im Carlsen Verlag extra ein Buch erscheint, in dem Percy Jackson auf seine ganz eigene Art erzählt, was seine Verwandten so getrieben haben. Die Inhaltsangabe hört sich auf alle Fälle schon sehr witzig an.



Aber lest selbst:




Wer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson haucht den alten Klassikern turbulentes Leben ein und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Mit einem Augenzwinkern berichtet er unter anderem davon, wie Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus sie alle umbringt. Ein urkomisches Leseerlebnis für jeden, der Spaß an griechischer Mythologie hat – und für alle anderen garantiert auch!







Der Autor


Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt er in San Antonio, USA, und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 32 Länder verkauft worden.

 

HIER geht's zur Arena-Seite speziell zur Serie!





Short Facts:

  • Autor: Rick Riordan
  • Verlag: Carlsen 
  • Seiten: 496 (Gebunden) 
  • ISBN: 978-3-551-55661-5
  • Preis: 16,99 €

    Auf Amazon 

    Zur Verlagsseite


    Montag, 30. November 2015

    Lebenszeichen


    Zuerst einmal möchte ich mich ganz ganz doll bei meinen Lesern entschuldigen, dass ich wochenlang nichts mehr von mir hab hören lassen. Erst wurde ich krank, musste mich deswegen sogar operieren lassen (blöder Blinddarm!!!) und hatte dann mit den Nachwirkungen zu kämpfen. Da kam mir mein Urlaub letze Woche richtig gelegen, um mit meinem Schatz zusammen mal richtig auszuspannen und gar nichts zu tun. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich außerdem kaum Lust hatte, was zu lesen, weswegen ich mit meinen Büchern kaum weitergekommen bin.


    ABER: Ich werde in den nächsten Tagen wieder mehr posten, denn ich habe einiges vor: Ein Gewinnspiel wird es geben, dann jede Menge Neuzugänge und natürlich längst fällige Rezensionen. Von daher muss ich noch einiges aufholen. Also freut euch schon mal auf die nächsten Wochen :D!

    Donnerstag, 5. November 2015

    TTT #233: Deine 10 liebsten TV Serien






    Zuerst einmal: Was ist der Top Ten Thursday (für alle, die ihn nicht kennen?). Entstanden ist die Aktion natürlich in Amerika und wurde dann von Alice zu uns importiert. 2011 übernahm dann Steffi die Aktion und führt sie bis jetzt fort.


    Beim TTT geht es, wie der Name bereits verrät, um Bücherlisten. Jede Woche wird ein Thema vorgegeben, zu dem man zehn dazu passende Bücher heraussuchen muss. Falls ihr eine Liste erstellt habt, dann hinterlasst bei Steffis Post zu dem Thema euren Link, sodass euch auch die anderen Teilnehmer besuchen können. Denn im Grunde geht es beim TTT darum, dass man sich mit anderen Bloggern austauscht. Also postet nicht nur einfach euren Link unter meinen Beitrag, sondern geht auch auf Stöberrunde! Man kann zu jederzeit beim TTT einsteigen und es besteht auch keine wöchentliche Teilnahmepflicht.


    Und hier ist meine Liste, in der nicht nur aktuelle, sondern auch bereits abgeschlossene Serien zu finden sind. Mit einem Klick auf die Links gelangt ihr zu ausführlichen Infoseiten auf serienjunkies.de (bis auf MASH. Is wohl zu alt für die Seite):




    Game of Thrones


    Jaaa, ich liebe diese Serie wie viele andere auch! Gerade die Charakterdarstellungen sind der Hammer und George R. R. Martins Welt verfilmt zu sehen ebenso!



    The Walking Dead


    Am Anfang dachte ich noch: "Was für ein Mist!" und dann hab ich mitten in der dritten Staffel mal reingeguckt und wurde süchtig. Gerade weil da die Charaktere mehr im Vordergrund standen als die bloße Zombieschlächterei. Übrigens: Das Spin Off Fear the Walking Dead konnte mich bisher noch nicht überzeugen.



    Sherlock


    Ich liebe die moderne Variante von Sherlock Holmes einfach! Besonders das Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller ist eine absolute Wucht!



    Alias


    Normalerweise bin ich nicht so der reine Actionseriengucker, aber diese Serie vereint Spionage (natürlich amerikanisch übertrieben) mit etwas Mystery. Perfekt!



    Gilmore Girls


    Eine der wenigen Mädchenserien, die sich dank ihrer liebenswert schrulligen Charaktere sofort in mein Herz gestohlen hat.



    MASH


    Ein richtiger Klassiker aus meiner Jugend, den ich mir immer wieder angucken kann! (Was zum Beispiel für Knight Rider, MacGyver u. ä. gar nicht mehr gilt.)



    Buffy


    DIE Teenievampirserie überhaupt! Die erste Staffel war noch so lala, aber die restlichen haben mich komplett gepackt!



    The Vampire Diaries


    Nicht so gut wie Buffy, nur eben anders. Gerade Damon Salvatores Charakterentwicklung finde ich sehr spannend.



    The Big Bang Theory


    Sheldon forever! Ja, es ist nicht gerade die anspruchsvollste Serie, aber zum Abschalten und Entspannen einfach super!



    Supernatural


    Von diesen zwei Jungs war ich anfangs auch nicht überzeugt, aber dann haben sie mich echt überrascht. Obwohl die letzten Staffeln nicht mehr so gut sind wie die davor.







    Montag, 2. November 2015

    Buchfresserchen Montagsfrage: Falls ihr dieses Jahr an Challenges teilnehmt, wie gut seid ihr bisher vorangekommen?



    Ich nehme dieses Jahr an gar keiner Challenge teil, deswegen erübrigt sich für mich die Frage.


    Letztes Jahr habe ich nämlich gleich an dreien teilgenommen und mich dabei teilweise so verzettelt, dass ich gar nicht mehr wusste, welche Bücher ich jetzt schon für welche Challenge gelesen hatte. Aus dem Grund wollte ich es dieses Jahr mal langsamer angehen lassen und es ohne Challenge versuchen.


    Mal gucken, vielleicht probiere ich es 2016 nochmal. 

    Freitag, 30. Oktober 2015

    FF: Neuerscheinung im November






    Heute bin ich wieder beim Follow Friday von A Bookshelf full of Sunshine dabei! Nur kurz zur Erklärung, um was es dabei eigentlich geht: "Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!" So zumindest die Einleitung zu jedem Blogbeitrag des FF von der Veranstalterin Sonja Sunshine. Auf ihrem Blog unter dem angegebenen Link findet ihr auch die Regeln dazu. Also, falls ihr mitmachen wollt, meldet euch doch einfach bei ihr an!



    Und darum geht's diesmal:



    Auf welche Neuerscheinung im November freut ihr euch am meisten?


    Oh, die Beantwortung der Frage ist ganz einfach:




    A.G. Howard - Dark Wonderland: Herzbube



    Hör auf das Flüstern: Sie sind hier …


    Alyssa Gardner ist durch den Kaninchenbau gegangen, wurde zur roten Königin gekrönt und hat mit dem Bändersnätch gekämpft. Alyssa ist die Nachfahrin von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Jetzt muss sie bloß noch den Schulabschluss machen und ein ganz normales Leben mit ihrer großen Liebe Jeb anfangen. Wäre da nur nicht der finstere, verführerische Morpheus, der sie zu einem neuen gefährlichen Abenteuer überreden will. Dabei geht es um nichts Geringeres als die Rettung von Wunderland. Alyssa weigert sich, ins Reich hinter dem Spiegel zurückzukehren. Doch hat sie wirklich eine Wahl? Plötzlich wimmelt es in ihrer eigenen Welt vor wunderlichen Gestalten ...








    Short Facts:

    • Autor: A G. Howard

    • Verlag: cbt

    • Seiten: 480 (Gebunden)

    • Preis: 17,99 € 

       

       

    Auf Amazon

    Zur Verlagsseite




    Ich hab schon den ersten Band verschlungen und freue mich deswegen tierisch darauf, wie es mit Alyssa, Jeb und Morpheus weitergeht!



    Freitags-Füller #121




    Nach dem ganzen Buchmessestress bin ich endlich wieder dabei: Beim Freitags-Füller von Scrap Impulse!



    1. Es hat keinen Zweck, mein rechter Arm macht schon wieder Zicken.


    2. Bei meiner Mutter wartet ein leuchtender Kürbis.


    3. In einem Monat arbeite ich hoffentlich woanders.


    4. Meine flauschig warmen Socken helfen sehr gut gegen kalte Füße.


    5. Mein Lieblingstee ist Himbeer-Vanille.


    6. Im Moment gönne ich mir nur selten einen Snack am Abend.


    7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf meinen Feierabendmorgen habe ich ein paar Stunden Fitnesscenter geplant und Sonntag möchte ich den Tag mal richtig gemütlich angehen!



    Euch allen ein schönes, nicht zu kaltes Wochenende!

    Montag, 26. Oktober 2015

    Buchfresserchen Montagsfrage: Halloween naht, stimmt ihr euch mit passender Lektüre ein oder macht ihr euch nichts daraus?



    Normalerweise gehen solche Feiertage eher langsam an mir vorbei, ohne dass ich auch nur daran denke, etwas Passendes dazu zu lesen. Hin und wieder schnappe ich mir im Dezember mal ein Weihnachtsbuch, irgendeinen Klassiker, aber das ist für mich kein Muss.
    Und bei Halloween ist es noch weniger der Fall, dass ich mir mal was Horrormäßiges gönne. Und gerade im Moment habe ich noch genügend anderes zu lesen. Da schaue ich mir lieber einen Horrorfilm an, um in Stimmung zu kommen.


    Donnerstag, 22. Oktober 2015

    Cynthia Hand - Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks


    Berührende Geschichte über die Zerbrechlichkeit des Glücks

    Inhalt

    Copyright by HarperCollins Germany
    Was passiert, wenn einem ein Mensch genommen wird, der immer ein wichtiger Teil des eigenen Lebens gewesen ist?
    Und was bedeutet es, wenn dieser Mensch sich selbst für den eigenen Tod entschieden hat?


    Lexie kann sich noch wage an die schönen Momente davor erinnern, doch selbst jene sind überschattet von dem plötzlichen Selbstmord ihres jüngeren Bruders. Nichts ist mehr, wie es war und ihre kleine Familie scheint für immer zerstört. Nur ihre geliebte Mathematik kann sie noch aufheitern, aber eine wirkliche Hilfe auf der Suche nach dem Glück sind Zahlen und Formeln nicht. Allerdings bezweifelt Lexie, dass sie dieses auch verdient hat, denn wahrscheinlich hätte sie Tyler abhalten können, hätte sie sich nur mehr mit ihm beschäftigt.
    Plötzlich geschehen seltsame Dinge, die sie sich zu ihrem Schrecken nicht erklären kann. Und dennoch sind es genau diese Dinge, die ihr Leben Stück für Stück wieder lebenswert machen.



    Meinung

    Ich muss gestehen, ich hatte eigentlich kaum Erwartungen an das Buch. Die Inhaltsangabe hörte sich interessant an und ich hatte mich auf gut Glück beworben. Da hat mich die Geschichte mit ihrer Tiefgründigkeit wirklich überrascht!Zum einen haben wir da Alexis "Lexie" Riggs, die mit ihrer rationalen Art und ihrem trockenen, manchmal bösen Humor die gesamte Story sehr gut alleine tragen kann. Denn entgegen ihrer eigenen Meinung und dem ersten Eindruck ist sie alles andere als emotionslos. Sie hat schwer mit sich und den Ereignissen um sie herum zu kämpfen und tut dies auf eine Art und Weise, die man selten bei jungen Heldinnen antrifft: Mit der richtigen Mischung aus Charakterstärke und der typischen jugendlichen Unsicherheit. Sie ist nicht übertrieben tapfer und abgebrüht, aber auch kein wehleidiges Mäuschen, das sich zu sehr in seine Gefühle verliert. Und gleichzeitig macht sie eine interessante, nachvollziehbare Entwicklung durch, die mir von dem gesamten Roman am besten gefallen hat.Die übrigen Figuren unterstützen sie dabei mit ihren warmherzigen und liebenswerten Eigenschaften, auch wenn ich von Lexies Freundinnen Beaker und El gerne noch mehr erfahren hätte.



     Zum anderen passt der Schreibstil sehr gut zu dem Charakter der Hauptperson: Durch die vielen umgangssprachlichen Wendungen lässt er sich schön flüssig lesen. Rational geschriebene Passagen unterstreichen Lexies Hang zur Mathematik und trotzdem kommen gefühlvolle Absätze nicht zu kurz, die durch die Mischung noch intensiver wirken. Und gerade das wird dem Thema Selbstmord bei Teenagern erst richtig gerecht, das hier unglaublich sensibel und tiefschürfend ausgeführt wird. Allerdings verliert die Autorin trotz vieler depremierender und emotional brutaler Szenen nie aus den Augen, dass das Leben auch schöne Seiten hat. Allein Lexies lakonische und oft ruppige Art, mit den Erlebnissen umzugehen, hat durchaus humorvolle Facetten, die dem Gesamtwerk etwas Tragikomisches verleihen.Ein winziger Kritikpunkt ist für mich, dass ein paar Hintergründe einfach außenvor gelassen werden. Ein Handlungsstrang über Tys Freund Patrick wird zum Beispiel begonnen, aber dann nur angedeutet und einfach fallengelassen. Gerade bei dem Plot wirkt das eher aufgesetzt und das wird den Geschehnissen einfach nicht gerecht.




    Fazit

    Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks ist ein authentisch und niemals kitschig wirkender Roman über die Folgen eines schweren Verlusts. Mit einer absolut nicht stereotypischen Hauptperson, die auf ihre ganz eigene Art trauert und wieder ins Leben zurückfindet, einem dazu passenden Schreibstil und einer gefühl- und gleichzeitig humorvollen Handlung, die das Thema Selbstmord sensibel behandelt, konnte mich die Geschichte begeistern.
    Allerdings wird der Nebenplot rund um Patrick nur angerissen, obwohl er mehr verdient hätte und Lexies Freundinnen Beaker und El hätten wesentlich mehr Raum verdient.
    Wer gerne ernste Inhalte liest, die tragikomisch und lebensbejahend rübergebracht werden, Charaktere liebt, die durch ihre nachvollziehbare Einzigartigkeit bestechen, und jugendliche Storys mag, die auch für Erwachsene geeignet sind, der sollte sich dieses Buch einmal genauer ansehen.





    Short Facts:

    • Autor: Cynthia Hand

    • Verlag: HarperCollins Germany

    • Seiten: 320 (Gebunden)

    • Preis: 16,90 € 

       

       

      4,5 Sterne



    Auf Amazon 

    Zur Verlagsseite




    An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an HarperCollins Germany und Blogg Dein Buch  für das Rezensionsexemplar!

    Mittwoch, 21. Oktober 2015

    [Waiting on Wednesday]: Stefanie Hasse - BookElements 02: Die Welt hinter den Buchstaben



    Sooo, nachdem ich die Aktion letzte Woche ausgelassen habe, will ich heute mal etwas Besonderes vorstellen. Ihr kennt bestimmt alle den Blog His and her books und seine Autoren Steffi und Kay. Und sicher habt ihr auch schon gehört, dass Steffi ein Buch geschrieben hat. Ich habe es zwar erst auf der Buchmesse gekauft und noch nicht gelesen, aber die Story hört sich richtig toll an, sodass ich mich schon auf den zweiten Band freue, der am
    03. Dezember bei Impress als eBook und Softcover erscheinen wird.



    Und darum geht es:



    **Pass auf, was du liest, denn du könntest dich plötzlich im Buch wiederfinden…**


    Endlich ist alles so, wie es sein sollte: Die Buchhelden bleiben in ihren Romanen, die Leser verfügen frei über ihre Fantasie und die Wächter der Bibliotheca Elementara sind zu ganz normalen Menschen geworden. Doch dann verschwinden ausgerechnet die beiden Bücher, die den Anfang und das Ende aller Geschichten markieren. Lin ist außer sich. Als auch noch ihre Fähigkeiten wiederkehren und Buchfiguren mit ominösen Botschaften an die Wächter herantreten, wird ihr klar, dass die Buchwelt an Macht gewonnen hat. Doch es ist bereits zu spät. Auch Lin wird der Realität entrissen und befindet sich plötzlich in »Otherside«, dem Buch, das ihr Herz schon einmal durcheinandergebracht hat…


    //Textauszug:
    Was waren Jugendbuchzicken? Ich kannte Zicken wie Ophelia, die waren auch in meinem Land nicht gerade selten gewesen, aber Jugendbuchzicken? Was war ein Jugendbuch? Auch Maximilian und Ophelia hatten das Wort »Buch« erwähnt. Ich runzelte die Stirn.
    »Ty, was ist ein Buch?«, fragte ich, auch wenn mir das Wort Schmerzen bereitete.
    Ty schrak zusammen und hob den Finger vor den Mund. »Sag es nicht so laut«, ermahnte sie mich. »Es ist lange her, dass jemand darüber gesprochen hat. Es ist verboten.«//




    Die Autorin


    Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Buchbloggerin taucht sie stets in fremde Welten ein und lässt ihrer eigenen Kreativität in ihren Romanen freien Lauf. Ihre zwei fantasybegeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.





    Short Facts:

    • Autor: Stefanie Hasse
    • Verlag: Impress
    • Seiten: noch nicht bekannt (Broschiert)
    • Preis: 12,99 €


    Auf Amazon 





    Montag, 19. Oktober 2015

    Buchfresserchen Montagsfrage: Falls du aktuell Bücher vorbestellt hast, welches erscheint als nächstes?



    Also, ich hab zurzeit nicht viele Bücher vorbestellt, nur zwei insgesamt. Das liegt daran, dass ich eh meist bis zum Erscheiungstermin warte, bis ich ein Buch kaufe, gerade in der Weihnachtszeit, wo ich mir doch das eine oder andere als Geschenk wünsche.


    Der Roman, der von den beiden als Erster erscheint, ist der zweite Teil der Dark Wonderland Reihe von A. G. Howard. Ich hab den ersten schon regelrecht verschlungen und freu mich daher tierisch auf den nächsten, der schon am 23. November erscheint.

    Freitag, 16. Oktober 2015

    FF: Neuzugänge






    Heute bin ich wieder beim Follow Friday von A Bookshelf full of Sunshine dabei! Nur kurz zur Erklärung, um was es dabei eigentlich geht: "Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!" So zumindest die Einleitung zu jedem Blogbeitrag des FF von der Veranstalterin Sonja Sunshine. Auf ihrem Blog unter dem angegebenen Link findet ihr auch die Regeln dazu. Also, falls ihr mitmachen wollt, meldet euch doch einfach bei ihr an!



    Und das ist diesmal die Frage: 



    Wie viele Bücher kommen bei euch so im Monat dazu (inklusive Rezensionsexemplare)? Zeigt her eure beiden letzten Errungenschaften!


    Also, die Anzahl der Neuzugänge ist ganz unterschiedlich. Manchmal sind es mehr, manchmal weniger, aber meistens mindestens so um die zehn Stück. Ich muss aber dazu sagen, dass ich dann auch regelmäßig ausmiste, damit mein Sub nicht ganz so hoch wird.


    Die Buchmesse hat da natürlich wieder etwas reingehauen, obwohl ich mich bisher ganz doll zurückgehalten habe. Die zwei neusten Zugänge sind heute dazugekommen:





    Da haben wir einmal Book Elements: Die Magie zwischen den Zeilen von Stefanie Hasse und Kings & Fools 01: Verdammtes Königreich von Natalie Matt & Silas Matthes.


    Donnerstag, 15. Oktober 2015

    TTT #230: 10 Autoren/Autorinnen, die du gerne mal treffen würdest






    Zuerst einmal: Was ist der Top Ten Thursday (für alle, die ihn nicht kennen?). Entstanden ist die Aktion natürlich in Amerika und wurde dann von Alice zu uns importiert. 2011 übernahm dann Steffi die Aktion und führt sie bis jetzt fort.


    Beim TTT geht es, wie der Name bereits verrät, um Bücherlisten. Jede Woche wird ein Thema vorgegeben, zu dem man zehn dazu passende Bücher heraussuchen muss. Falls ihr eine Liste erstellt habt, dann hinterlasst bei Steffis Post zu dem Thema euren Link, sodass euch auch die anderen Teilnehmer besuchen können. Denn im Grunde geht es beim TTT darum, dass man sich mit anderen Bloggern austauscht. Also postet nicht nur einfach euren Link unter meinen Beitrag, sondern geht auch auf Stöberrunde! Man kann zu jederzeit beim TTT einsteigen und es besteht auch keine wöchentliche Teilnahmepflicht.


    Und hier ist meine Liste:






    Jennifer Benkau: Ich habe sie schon sooft auf den Messen verpasst, dass es wehtut!




    Cassandra Clare: Ich liebe ihre Bücher und würde gerne mal persönlich mit ihr darüber reden.





    Cornelia Funke: Die Frau wirkt so sympathisch auf mich, die muss ich irgendwann persönlich kennenlernen!




    Derek Landy: Die Interviews, die ich von ihm gelesen habe, machen Lust auf mehr, besonders auf seinen schrägen Humor.




    Lauren Oliver: Ich hab mal ein Videointerview mit ihr über ihre Delirium-Reihe gesehen und will sie seitdem unbedingt mal treffen.



    Lucy Liu: Ich hab sie ebenfalls mal in einem Video gesehen. Dort hat sie dem Zuschauer die Schauplätze gezeigt, die sie zu ihrer Legend-Trilogie inspiriert haben. Sehr sympatische Frau!




    Rick Riordan: Ich liebe seine Version der römisch-griechischen Götterwelt und würde mich gerne mal mit ihm darüber unterhalten.




    Cody McFadyen: Ich weiß, er hat sich inzwischen sehr zurückgezogen und ich wünsche ihm alles Gute. 




    Jennifer Armentrout: Ich liebe ihre Bücher und ihre Interviews und würde sie deswegen gerne mal persönlich treffen.




    Joanne K. Rowling: Das musste jetzt einfach sein! Die Mama von Harry Potter muss ich einfach irgendwann persönlich kennenlernen.


    Montag, 12. Oktober 2015

    Buchfresserchen Montagsfrage: Welche/s Reihe/Buch hast du zuletzt abbrechen müssen und warum?




    Also, zuletzt habe ich Das Küstengrab von Eric Berg abgebrochen. Das war erst vor kurzem. Die ersten paar Seiten habe ich noch geschafft, aber dann hab ich mich tierisch gelangweilt. Vielleicht versuch ich es irgendwann noch einmal, weil die Story an sich schon sehr spannend klingt. Aber im Moment habe ich scheinbar keinen Nerv für Krimis. 


    Ne Reihe habe ich schon ewig nicht mehr abgebrochen, eher pausiert wie die Black Dagger Serie J. R. Ward oder Die Chroniken der Schattenjäger von Cassandra Clare. Beide will ich unbedingt noch weiterverfolgen, doch zurzeit habe ich soviel anderes zu lesen.
     

    Samstag, 10. Oktober 2015

    Jennifer Estep - Black Blade 01: Das eisige Feuer der Magie



    Interessante originelle Welt mit vorhersehbaren Elementen

    Inhalt

    Copyright by ivi Verlag
    Sie ist etwas Besonderes, doch in ihrer Stadt lebt es sich damit sehr gefährlich. Bisher konnte sie immer rechtzeitig untertauchen, aber das ist nun vorbei. Denn auf einmal wird sie mitten in die Intrigen der Mächtigen hineingezogen.


    Lila Merriweather ist eine Auftragsdiebin und zwar eine sehr erfolgreiche. Sie weiß, wann sie rechtzeitig verschwinden muss, um zu entkommen, und wie sie Schwierigkeiten wirkungsvoll aus dem Weg geht. Zu groß und zu brisant ist das Geheimnis, das sie mit sich herumträgt.
    Ein Tag verändert allerdings alles: Gegen ihre Gewohnheiten rettet sie einem reichen Jungen das Leben, nicht ahnend, wie einflussreich seine Familie ist, in deren Visier sie automatisch gerät. Man will sie als Leibwächterin anstellen, eine Stelle, die sie nur widerwillig annimmt. Sie weiß genau, mit welchen Risiken dieser Job verbunden ist und dass sie in Kämpfe verwickelt werden wird, aus denen sie sich so lange herausgehalten hat.
    Und denen bereits ihre geliebte Mutter zum Opfer gefallen ist.




    Meinung

    Schon der erste Band der Mythos Academy Reihe konnte mich größtensteils von sich überzeugen. Und deswegen war ich richtig gespannt auf Jennifer Esteps neue Buchserie, deren Handlung mich ebenso überwiegend begeistern konnte.
    Das lag auch mit an den Figuren. Besonders Lila habe ich mit ihr rotzigen Art voller Sarkasmus und emotionalem Selbstschutz sofort ins Herz geschlossen. Sie ist niemand, der sich so schnell unterkriegen lässt, weder körperlich noch seelisch, selbst wenn sie sich dafür einen dicken Schutzpanzer zulegen musste und ihr kaum jemand anderer wichtiger ist als sie selbst. Dass sie trotzdem kein herzloses Miststück ist und sich um die wenigen kümmert, die ihr am Herzen liegen, macht sie dabei nur realistischer und sympathischer. Da verfolgt man gerne ihre persönliche Entwicklung über die einzelnen Kapitel hinweg.
    Und die ürbigen Charaktere bereichern die Story auf ihre Weise. Allen voran Felix und Claudia sind tolle Kontraste zur Hauptheldin und daher meine ganz eigenen Favoriten.


    Der Schreibstil lässt sich toll lesen, da er so flüssig und an vielen Stellen sehr anschaulich ist. Man hat das fiktive Cloudburst Falls schnell vor Augen mit all seinen unterschiedlichen Vierteln und Plätzen. Bei einigen Beschreibungen beweist Jennifer Estep viel Einfallsreichtum, gerade wenn es um die magische Komponente der Stadt geht. Zudem hat sie eine Gesellschaft kreiert, die zwar in ihrer Aufstellung nicht neu ist, aber dafür durch ihre Lebendigkeit und Natürlichkeit besticht. Man hat nie das Gefühl, dass etwas unrealistisch oder konstruiert wirkt, was gleichzeitig für die rasanten Actionszenen und die sich zum Glück sehr langsam anbahnende Liebesgeschichte gilt.
    Leider sind dennoch ein paar der Wendungen zu vorhersehbar, vor allem was die Auflösung der Verschwörung angeht. Ein paar Details können hier zwar überraschen, doch mir fehlte einfach eine gewisse Tiefe und Vielschichtigkeit der Motive, die mir platt und gewöhnlich erschienen. Da hätte das originelle Setting meiner Meinung nach etwas mehr hergegeben.



    Fazit

    Der Auftaktband Das eisige Feuer der Magie zu Jennifer Esteps neuer Reihe Black Blade konnte mich in weitesten Teilen sehr gut unterhalten. Die lebendigen Figuren, die man gerne genauer kennenlernt, das nicht unbekannte Setting, das durch seinen ganz eigenen Charme besticht, und der mitreißende und sehr anschauliche Schreibstil verleihen dem Roman sein besonderes Flair.
    Allerdings konnte mich der Plot zum Ende hin nicht völlig überzeugen. Die Hintergründe der Intrigen werden zwar spannend präsentiert, sind jedoch nicht sehr originell ausgedacht.
    Wer die Mythos Academy Serie liebt, starke, scheinbar unnahbare Heldinnen mag und beim Lesen gerne in rundum magische Urban Fantasy abtaucht, der sollte sich dieses Buch einmal genauer ansehen.





    Short Facts:

    • Autor: Jennifer Estep

    • Verlag: Piper

    • Seiten: 368 (Broschiert)

    • Preis: 14,99 € 

       

       

      4 Sterne



    Auf Amazon

    Zur Verlagsseite




    An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an den Piper Verlag  für das Vorabexemplar!




    Und hier findet ihr sämtliche Daten zu Jennifer Esteps Besuch auf der Frankfurter Buchmesse 2015:



    Freitag, 9. Oktober 2015

    FF: Erzählform






    Heute bin ich wieder beim Follow Friday von A Bookshelf full of Sunshine dabei! Nur kurz zur Erklärung, um was es dabei eigentlich geht: "Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!" So zumindest die Einleitung zu jedem Blogbeitrag des FF von der Veranstalterin Sonja Sunshine. Auf ihrem Blog unter dem angegebenen Link findet ihr auch die Regeln dazu. Also, falls ihr mitmachen wollt, meldet euch doch einfach bei ihr an!



    Und das ist diesmal die Frage: 



    Welche Erzählform mögt ihr lieber, im Präsens geschriebene Bücher oder die Vergangenheitsform?


    Ganz ehrlich? Mir ist es völlig egal, in welcher Zeitenform ein Buch geschrieben ist. Auch die Perspektive ist mir egal. Jeder Stil hat meiner Meinung nach Vor- und  Nachteile, bei dem einen wirkt es direkter, persönlicher und emotionaler, bei dem anderen erhält man dafür einen besseren Einblick auf die Umgebung und andere handelnde Personen. Es muss allerdings zur Geschichte und zu den Charakteren passen, egal welche Form sich der Autor aussucht.



    Donnerstag, 8. Oktober 2015

    TTT #229: 10 Bücher, die bei dir aktuell ganz oben auf der Wunschliste stehen






    Zuerst einmal: Was ist der Top Ten Thursday (für alle, die ihn nicht kennen?). Entstanden ist die Aktion natürlich in Amerika und wurde dann von Alice zu uns importiert. 2011 übernahm dann Steffi die Aktion und führt sie bis jetzt fort.


    Beim TTT geht es, wie der Name bereits verrät, um Bücherlisten. Jede Woche wird ein Thema vorgegeben, zu dem man zehn dazu passende Bücher heraussuchen muss. Falls ihr eine Liste erstellt habt, dann hinterlasst bei Steffis Post zu dem Thema euren Link, sodass euch auch die anderen Teilnehmer besuchen können. Denn im Grunde geht es beim TTT darum, dass man sich mit anderen Bloggern austauscht. Also postet nicht nur einfach euren Link unter meinen Beitrag, sondern geht auch auf Stöberrunde! Man kann zu jederzeit beim TTT einsteigen und es besteht auch keine wöchentliche Teilnahmepflicht.





    Und das ist meine Liste für diese Woche:














    Mittwoch, 7. Oktober 2015

    Kasie West - Bleib mir treu!


    Packender Jugendroman, der nicht ganz mit dem Vorgänger mithalten kann

    Inhalt

    Copyright by Arena Verlag
    Sie hat aufgrund ihres Talents Furchtbares erlebt, das sie auf eigenen Wunsch möglichst schnell vergessen wollte.
    Doch es gibt Dinge, die kann und darf man nicht so leicht aus der Erinnerung löschen.


    Addie hat sich für einen Weg entschieden und ihre beste Freundin gebeten, ihre Gabe an ihr anzuwenden, damit sie die schlimme Alternative nicht ständig vor Augen hat. Aber da ist dieser mysteriöse Trevor, der irgendetwas in ihr auslöst und ihr vor allem nicht gänzlich unbekannt ist. Ist sie ihm schon einmal begegnet? Anders könnte sie sich ihre starken Gefühle für ihn nicht erklären. Und nicht nur er wirkt vertraut, nein, auch seine Umgebung, Mitschüler und Freunde.
    Gleichzeitig scheint ausgerechnet ihre beste Freundin ihr etwas Wichtiges zu verschweigen. Allerdings ist dies nicht die Spitze des Eisbergs, denn irgendjemand Mächtiges zieht im Hintergrund die Fäden und will anscheinend ihr persönliches Glück um jeden Preis verhindern.




    Meinung


    Nachdem mir Vergiss mein nicht! mir schon so gut gefallen hat, musste ich natürlich unbedingt den zweiten Band lesen. Und obwohl es das Positive des Vorgängers mit Neuartigem verbindet, konnte mich der Roman nicht genauso mitreißen.
    Daran waren nicht unbedingt die Figuren schuld. Meiner Meinung nach wurden sie nachvollziehbar weiterentwickelt, besonders Addie, die nicht nur mit neuen Aspekten ihres Talents, sondern auch mit starken emotionalen Schicksalsschlägen zurechtkommen muss. Da man selbst genau weiß, was sie bereits durchgemacht hat, leidet man mit ihr mit, gerade weil sie sich nicht daran erinnern kann. Außerdem scheint jeder in ihrem Umfeld Geheimnisse vor ihr zu haben, was ihr sehr zu schaffen macht und sie spürbar verändert, eine Entwicklung, die wirklich spannend zu lesen war.
    Doch am allermeisten hat es mich gefreut, Lailas Perspektive zu verfolgen. Sie ist ja an sich ein wesentlich vielseitigerer Charakter als ihre Freundin und allein das ist Grund genug, mehr über sie erfahren zu wollen. Und ihre Sicht der Dinge und auf ihre Entscheidungen bereichern nicht nur diese Geschichte, sondern auch rückwirkend die vorhergehenden Ereignisse.



     Die Qualität des Schreibstils ist immer noch dieselbe wie im ersten Teil: Man kann ihn schön flüssig lesen, die Emotionen der Protagonisten werden einem wunderbar plastisch präsentiert und natürlich fehlt nicht der schön sarkastische Humor der Autorin. Daher fällt es einem nicht schwer, die Geschehnisse zu verfolgen und sich davon mitreißen zu lassen. Kasie West gelingt es erneut, Action und gefühlvolle Moment geschickt miteinander zu verbinden, sodass man das Buch kaum zur Seite legen kann. Gleichzeitig entdeckt man immer wieder Neues über den Sektor und die Ausprägungen einzelner Talente, die hier in ihrer Vielzahl wesentlich deutlicher im Vordergrund stehen.
    Und das ist zudem mein größter Kritikpunkt: Sosehr ich die Einblicke in Lailas Seelenleben auch liebe, sosehr fehlt mir der Kniff der zwei unterschiedlichen Zukunftsmöglichkeiten, die Vergiss mein nicht! zu etwas Außergewöhnlichem gemacht haben. Bleib mir treu! hat dagegen eine ziemlich lineare, in ihrem Aufbau gewöhnliche Story mit den typischen "bösen" Mächten, denen man erst auf die Spur kommen muss. Zwar spielen die Fähigkeiten der Hauptpersonen insgesamt eine größere Rolle, doch sie wirken an manchen Stellen wie Mittel zum Zweck, um aus einer aussichtslosen Situation zu entfliehen. Das war meiner Meinung nach im ersten Band besser gelöst.




    Fazit


    Bleib mir treu! ist eine interessante und qualitativ überdurchschnittliche Fortsetzung, die nicht ganz an Vergiss mein nicht!, heranreicht. Die nachvollziehbar weiterentwickelten Figuren, allen voran Addie und Laila, der spannende Perspektivenwechsel zwischen den beiden Freundinnen und der unverändert mitreißende Schreibstil sprechen absolut für den Roman.
    Leider fehlte mir der besondere Kniff des ersten Teils, der die Story so interessant und ungewöhnlich gemacht hat. Und die durchaus einfallsreich dargestellten Talente dienen hin und wieder nur als Mittel zum Zweck, was ihnen absolut nicht gerecht wird.
    Wer den Vorgänger, dessen Welt und Protagonisten geliebt hat, gerne typische Jugendmysterythriller liest und unbedingt wissen muss, wie es mit Addie und Co. weitergeht, der sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen!





    Short Facts:

    • Autor: Kasie West

    • Verlag: Arena

    • Seiten: 352 (Broschiert)

    • Preis: 12,99 € 

       

       

      4 Sterne



    Auf Amazon

    Zur Verlagsseite




    An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an den Arena Verlag  für das Rezensionsexemplar!

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...